Leben in Portugal

Infos und Tipps zu Urlaub, Auswandern und Alltag in Portugal von Nord bis Süd

Infos für die Einfuhr von Auto oder Motorrad, zur Ummeldung, zu Steuern und Versicherung

Kfz-Steuern: welche gibt es?

Einmalige Kfz-Zulassungssteuer: ISV (Imposto sobre Veiculo)

Wer seinen Wagen in Portugal anmeldet (etwa nach einem Umzug), muss die Kraftfahrzeugzulassungssteuer - Imposto sobre Veículo bezahlen. Das gilt für alle Fahrzeuge - auch Neuwagen, die vom Händler verkauft werden. Auch deshalb sind Kraftfahrzeuge (ob neu oder gebraucht) in Portugal teurer als etwa in Deutschland. Dennoch kann es unter bestimmten Voraussetzungen günstiger sein, einen Wagen im Lande zu kaufen: nämlich dann, wenn man sich entweder die etwas komplizierte Prozedur ersparen will, ein Kfz aus dem Ausland in Portugal einzuführen oder wenn die ISV den Wert eines gebrauchten Fahrzeugs übersteigt.

Hinweis: Im Rahmen eines Umzugs nach Portugal ist es möglich, die ISV zu umgehen. Man darf unter bestimmten Bedingungen ein Kfz steuerfrei einführen. Zu den Bedingungen gehört unter anderem (Stand 2018): 

  • Die Frist, um diese Steuerbefreiung zu beantragen, beträgt nicht mehr nur sechs, sondern ab 2018 zwölf Monate.
  • Das Kfz muss bereits sechs Monate vor dem Umzug nach Portugal Eigentum im Eigentum des Antragstellers gewesen sein.
  • Es darf nach der steuerfreien Zulassung in Portugal innerhalb einer bestimmten Frist (zwölf Monate) nicht veräußert oder verschenkt werden. Das wird stichprobenartig kontrolliert. Wird diese Frist unterschritten und geht das Kfz an eine in Portugal ansässige Person, wird ein Restbetrag der ISV fällig.
  • Ganz neu ist die Bestimmung, dass in Portugal ansässige Personen, die ein Kfz von jemandem im Ausland erben, dieses ebenfalls steuerbefreit einführen können. Hierbei beträgt die Frist zur Antragstellung 23 Monate.

Weiterlesen: Kfz-Steuern: welche gibt es?

Kfz in Portugal ummelden

Bei einer Erstanmeldung des Fahrzeuges in Portugal benötigen Sie neben den Ausweisdokumenten (also Cartão de Residência oder Reisepass/Personalausweis plus Certificado de Registo) das Formular Impresso Modelo Único sowie eine Bescheinigung des Finanzamtes, dass das Fahrzeug "schuldenfrei" ist.

Bei einer Ummeldung (wenn das Fahrzeug also bereits portugiesische Kennzeichen besitzt) verwenden Sie bitte dasselbe Formular wie bei der Erstanmeldung und legen außerdem die Fahrzeugpapiere und Ihre Steuernummer (NIF) vor. Die Ummeldung geschieht beim Conservatória de Registo der jeweiligen Gemeinde, sie kostet € 65,-- (Stand 2018). Nach der Umschreibung erhält der Käufer (also der neue Besitzer) vorläufige Kfz-Papiere, das neuDocumento Único Automóvel wird innerhalb einer Frist von 60 Tagen per Post zugestellt.  Normalerweise werden die neuen Kfz-Papiere allerdings innerhalb von wenigen Arbeitstagen versandt.

Kfz-Versicherung anhand des Kennzeichens feststellen

Wer ein Gebrauchtfahrzeug kauft oder in einen Unfall verwickelt ist, möchte unter Umständen wissen, bei welcher Versicherung der Gebrauchtwagen oder das "gegnerische" Fahrzeug versichert ist. Dies ist über das Portal de Consumidor der ASF (Autoridade de Supervisão de Desguros e Fundos de Pensões) leicht feststellbar: 

  • einfach die Zahlen-Buchstaben-Kombination des Kennzeichens in der ASF-Suchmaske eingeben.
  • Nach der Verifizierung des Captchas wird die Versicherungsgesellschaft angezeigt.

Kfz-Einfuhr: Die Dokumente

Diese Unterlagen benötigen Sie

Hinweis: Seit 1.7.2017 kann man die Declaração Aduaneira de Veículo (DAV) beim Zoll ausschließlich elektronisch bei den Steuerbehörden einreichen. Dazu ist - falls man nicht mit einem Zollagenten arbeitet - der eigene elektronische Zugang bei den Finanças erforderlich. 
Ab Januar 2018 sollen auch andere Unterlagen für die Ummeldung/Einfuhr (wie etwa der Inspektionsbericht) nur noch elektronisch eingereicht werden. (Gesetzliche Handhabe: Decreto-lei 53/2017 vom 31. ai 2017)

Kfz-Infos und -dokumente

  • Original dt. Zulassungsbescheinigung (Teil I und II)
  • CoC-Dokument (Certificate of Conformity = homologação)
  • Motornummer: Wo ist sie eingeschlagen/lesbar? (nicht mit Fahrgestellnummer verwechseln!)
  • Bestätigung der Motornummer von einem portugiesischen Vertragshändler
  • Kaufvertrag des Autos mit Kennzeichen, Kilometerstand, Kaufpreis, Fahrgestellnummer
  • Steuernummer bei Firma
  • Kopie des Ausweises bei privat

persönliche Unterlagen

Weiterlesen: Kfz-Einfuhr: Die Dokumente

Muss man sein Auto anmelden? Ab wann ist es gesetzlich vorgeschrieben?

Sie bringen Ihr Kfz aus dem Ausland (und mit den entsprechenden Kennzeichen) mit nach Portugal?
Das ist für den Urlaub und sogar einen etwas längeren Aufenthalt kein Problem. Denn:

Wer sich weniger als ein halbes Jahr in Portugal aufhält, muss sein Kfz weder ummelden noch die Kraftfahrzeugzulassungssteuer - Imposto sobre Veículo bezahlen. Das Fahrzeug darf in diesem Zeitraum vom Eigentümer, dem Ehegatten bzw. Lebensgefährten sowie Vor- oder Nachfahren ersten Grades gefahren werden. Es gilt außerdem: Der jeweilige Fahrzeugführer darf sich nicht länger als 185 Tage pro Kalenderjahr in Portugal aufhalten.

Hinweis: Das Kfz darf man in dieser Zeit nicht an jemanden verleihen oder vermieten, der seinen Wohnsitz in Portugal hat. Auch das ist EU-weit überall genauso geregelt und es gilt für Staatsbürger des entsprechenden Landes wie für Residenten. Eine solche Person darf das Kfz nur dann fahren, wenn Sie mit im Auto sitzen. Freunden oder Verwandten, die Sie in Portugal besuchen (und die keinen festen Wohnsitz im Lande haben), dürfen das Fahrzeug benutzen (es kann empfehlenswert sein, dies durch einen schriftliche Bestätigung festzuhalten, die der Polizei auf Verlangen vorgelegt werden kann). 

Weiterlesen: Muss man sein Auto anmelden? Ab wann ist es gesetzlich vorgeschrieben?

Linkpartner:

Kalender

Letzten Monat August 2018 Nächsten Monat
M D M D F S S
week 31 1 2 3 4 5
week 32 6 7 8 9 10 11 12
week 33 13 14 15 16 17 18 19
week 34 20 21 22 23 24 25 26
week 35 27 28 29 30 31

Aktuell sind 502 Gäste und keine Mitglieder online