Leben in Portugal

Infos und Tipps zu Urlaub, Auswandern und Alltag in Portugal von Nord bis Süd

Kfz-Steuern: welche gibt es?

Einmalige Kfz-Zulassungssteuer: ISV (Imposto sobre Veiculo)

Wer seinen Wagen in Portugal anmeldet (etwa nach einem Umzug), muss die Kraftfahrzeugzulassungssteuer - Imposto sobre Veículo bezahlen. Das gilt für alle Fahrzeuge - auch Neuwagen, die vom Händler verkauft werden. Auch deshalb sind Kraftfahrzeuge (ob neu oder gebraucht) in Portugal teurer als etwa in Deutschland. Dennoch kann es unter bestimmten Voraussetzungen günstiger sein, einen Wagen im Lande zu kaufen: nämlich dann, wenn man sich entweder die etwas komplizierte Prozedur ersparen will, ein Kfz aus dem Ausland in Portugal einzuführen oder wenn die ISV den Wert eines gebrauchten Fahrzeugs übersteigt.

Hinweis: Im Rahmen eines Umzugs nach Portugal ist es möglich, die ISV zu umgehen. Man darf unter bestimmten Bedingungen ein Kfz steuerfrei einführen. Zu den Bedingungen gehört unter anderem: 

  • Das Kfz muss bereits zwölf Monate vor dem Umzug nach Portugal Eigentum im Eigentum des Antragstellers gewesen sein.
  • Es darf nach der steuerfreien Zulassung in Portugal innerhalb einer bestimmten Frist nicht veräußert werden. Das wird stichprobenartig kontrolliert.

Mehr Infos  allgemein zur ISV und  zur ISV Rahmen eines Umzugs 


 
Diese Imposto Sobre Veículos (ISV) kann man beim Portal der Finanzbehörden ausrechnen lassen - auch um zu sehen, ob sich die Einfuhr überhaupt lohnt oder ob es nicht kostengünstiger ist, im Lande einen Wagen zu kaufen (selbst wenn die Autos in Portugal eben wegen der ISV teurer sind als in Deutschland, der Schweiz oder Österreich). 

Ein Gebrauchtwagen kann dann unter Umständen billiger sein als die Einfuhr des eigenen Wagens.

Da für die Einfuhr zahlreiche Dokumente vonnöten sind, empfiehlt es sich, für die Behördengänge etc. eine Zollagentur (despachante) zu beauftragen. Auch der portugiesische Automobilclub ACP ist seinen Mitgliedern beim der Legalisierung von Fahrzeugen behilflich.

 

Jährliche Kfz-Steuer: IUC (Imposto Unico de Circulação

In Portugal werden die Kfz-Steuern nach dem Jahr des Kennzeichens fällig.
Hier ein Überblick die jährliche Steuer, die so genannte IUC (Imposto Unico de Circulação).

Achtung bei importierten Fahrzeugen: Hier gilt der Monat der Zuteilung der portugiesischen Kennzeichen und nicht das der Erstzulassung.

 

Zahlungsweise

In Portugal kann man die Kfz-Steuer auf zwei Arten bezahlen: Entweder durch den eigenen Internetzugang auf dieser Seite: Portal das Finanças  oder direkt beim Finanzamt, indem man dort persönlich vorbei geht. Die Quittung für die Zahlung muss im Fahrzeug mitgeführt werden.

Hinweis: Steuern aus dem Ausland bezahlen

 

Erstanmeldung, Ummeldung und Versicherung

Anders als in Deutschland ist bei der Ummeldung oder Erstanmeldung beim Conservatória do Registo de Automóvel keine Versicherungskarte nötig.
Eine Kfz-Versicherung kann man bei allen Versicherern abschließen. Zwischenzeitlich gibt es auch einige günstige Direktversicherer im Internet. Es empfiehlt sich auch, bei der eigenen Bank nachzufragen, ob man Ihnen eine Kfz-Versicherung vermitteln kann: Die meisten Bankinstitute in Portugal arbeiten im Versicherungswesen mit unterschiedlichen Versicherungsgesellschaften zusammen.

Leave comment

All fields have * are required

Captcha
Linkpartner:

Kalender

Letzten Monat August 2017 Nächsten Monat
M D M D F S S
week 31 1 2 3 4 5 6
week 32 7 8 9 10 11 12 13
week 33 14 15 16 17 18 19 20
week 34 21 22 23 24 25 26 27
week 35 28 29 30 31

Aktuell sind 121 Gäste und keine Mitglieder online