Sopa de peixe à alentejana (Fischsuppe nach Alentejo-Art)


Foto: Ilídio Lacerda

Es handelt sich hier um eine Suppe und nicht um die Caldeirada, den berühmten portugiesischen Fischeintopf. Trotzdem kann man dieses Gericht anreichern und damit eine leichte, komplette Mahlzeit zubereiten. Etwa indem man, nachdem der Fisch aus dem Topf genommen wurde, vier Eier in der Suppe pochiert (pro Teller/Person rechnet man dann ein Ei)

Zutaten

3 Zwiebeln, grob gehackt
3 gehackte Knoblauchzehen
1 Dose geschälte Tomaten, in Würfel geschnitten
4 EL Olivenöl

300 g Kartoffeln, geschält, in Scheiben geschnitten
1 Lorbeerblatt
1 EL gehackte Petersilie
1 EL gehackten grünen Koriander
1 TL Oregano
Salz und Pfeffer
Weizenmischbrotscheiben

Zubereitung

1. Zwiebeln und Knoblauch mit Olivenöl anschwitzen.
2. Die geschälten Tomaten, Petersilie, Lorbeerblatt, Oregano sowie Salz und Pfeffer dazugeben und das Ganze einkochen lassen. Den Topf mit reichlich Wasser auffüllen und aufkochen.
3. Nun gibt man die Kartoffeln und den Fisch dazu.
4. Die Suppe nachwürzen und 15-20 Min. kochen lassen.
5. Fisch anschließend vorsichtig herausnehmen, dabei Zerfallen vermeiden.
6. Vor dem Servieren die Brotscheiben in eine Suppenschüssel legen, die Fischtranchen darauf legen, alles mit der heißen Brühe begießen und zum Schluss mit Koriander bestreuen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen