Mangusto Ribatejano (Grünkohl mit Kartoffeln nach Art des Ribatejo)


Foto Ilidio Lacerda

In Portugal isst man Mangusto hauptsächlich mit gegrilltem Stockfisch, gegrillten Sardinen oder frittiertem Fisch.

 

Zutaten
1 Wirsing oder Grünkohl  oder Couve portuguesa
1 große gewürfelte Kartoffeln
1 in Scheiben geschnittene Zwiebel
6 Scheiben gewürfeltes Weizenbrot                 
3 Scheibe gewürfeltes Mischbrot oder Bauernbrot
2 Knoblauchzehen   
100 ml Olivenöl
Salz  und Pfeffer

Zubereitung
1. Außenblätter von Wirsing wegwerfen, der Rest putzen und in acht Teile schneiden. Bei Grünkohl harte Strunke entfernen. Bei Couve portuguesa Strunk mit Fleischhammer klopfen. Kohlblätter nochmals grob rupfen.
2. Kohlstücke, Kartoffeln und Zwiebel in kochendem Salzwasser gar kochen.
3. Ein große Teil des Gemüsesuds aufheben und den Rest im Topf lassen.
4. Brotwürfel zu dem Gemüse geben und alles gut mit einander vermischen. Olivenöl und Knoblauch dazugeben und unter ständigem Rühren zum Kochen bringen.
5. Topf vom Feuer nehmen und alles zerstampfen, bis eine Art von Brei entsteht. Salzen und pfeffern und wenn der Brei noch zu hart ist, nochmals etwas vom aufgehobenen Sud dazugießen. Den Brei wieder aufsetzen und bei schwacher Hitze so lange umrühren bis er anfängt am Topfboden zu haften.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen