Leben in Portugal

Infos und Tipps zu Urlaub, Auswandern und Alltag in Portugal von Nord bis Süd

Região Área Metropolitana de Lisboa - Region Lissabon

In der Área Metropolitana de Lisboa gibt es 18 Landkreise.

  • Área Metropolitana de Lisboa (mit den Landkreisen Alcochete, Almada, Amadora, Barreiro, Cascais, Lissabon, Loures, Mafra, Moita, Montijo, Odivelas, Oeiras, Palmela, Seixal, Sesimbra,  Setúbal, Sintra und Vila Franca de Xira)

 

Subregião: Área Metropolitana de Lisboa

Die Área Metropolitana de Lisboa Umfasst achtzehn Landkreise (Concelhos). Dazu zählen nicht nur die Regionen nördlich des Tejos, sondern auch die südlichen. Es existiert eine Fährverbindung von der Hauptstadt auf die südliche Seite des Flusses, außerdem verbinden zwei Brücken den Norden der Region de Lisboa mit ihrem südlichen Teil: die "alte" Ponte 25 de Abril und die zur Weltausstellung Expo 1998 erbaute neue Ponte de Vasco da Gama, die mit gut 17 Kilometern eine der längsten Hängebrücken der Welt ist. Nachfolgenden finden Sie alle wichtigen Informationen – jeweils mit den Adressen der Stadtverwaltung und wenn vorhanden – der Touristenbüros und entsprechenden Links.

Alcochete

liegt ausgesprochen reizvoll direkt am Ufer des Tejo. Der Ort erhielt bereits 1515 das Stadtrecht, von Dom Manuel I., der hier geboren wurde. Direkt angrenzend findet man das Naturreservat "Reserva Natural do Estuário do Tejo" – hier kann man Wasservögel beobachten, und es gibt ganze Schwärme rosafarbener Flamingos, die in den Flussarmen, Salzmarschen und Inseln um Alcochete nisten und leben.

Câmara Municipal de Alcochete
Largo de S. João
2894-001 Alcochete

Tourismusbüro:

Tel. +351 21 234 86 55

Sehenswürdigkeiten:

Wichtiger Tipp zum Einkaufen: In Alcochete ist das riesige Outletcenter Freeport angesiedelt.

Almada

stammt bereits aus maurischer Zeit: Der Ort wurde gegründet, um die Flussmündung zu sichern. In Almada steht – direkt am Ufer des Tejo – die Statue Cristo Rei, die über Stadt und Fluss wacht.

Câmara Municipal de Almada
Largo Luís de Camões
2800-158 Almada

Sehenswürdigkeiten:

Die Strände von Almada:

  • Praia das Acácias (BA)
  • Praia do Albatroz
  • Praia do Banheiro
  • Praia da Bela Vista (NO)
  • Praia da Bexiga
  • Praia da Cabana Bar
  • Praia da Cabana do Pescador (BA)
  • Praia do Castelo (BA)
  • Praia CCA
  • Praia CCL
  • Praia do Centro
  • Praia das Delícias da Praia
  • Praia da GNR
  • Praia do Golfinho
  • Praia do Inatel
  • Praia da Lareira
  • Praia da Maré Viva
  • Praia da Mata (BA)
  • Praia dos Medos
  • Praia da Morena
  • Praia Nova (almada)
  • Praia do Ó-Ti-João
  • Praia do Oásis
  • Praia das Palmeiras (Almada)
  • Praia do Paraiso
  • Praia do Parque
  • Praia da Princesa
  • Praia da Rainha (Almada)
  • Praia da Rampa
  • Praia da Riviera
  • Praia da Sereia (BA)
  • Praia SFUAP
  • Praia do Sol
  • Praia do Términus
  • Praia das Terras da Costa

Amadora

ist zwar flächenmäßig einer der kleinsten Kreise Portugals, dennoch der am dichtesten besiedelte. Viele Pendler wohnen hier, die zum Arbeiten in die Stadt nach Lissabon fahren. Zu Amadora gehört einer der Wahrzeichen Lissabons, nämlich der Aqueduto Geral das Águas Livres: Seit 1748 versorgt er die Hauptstadt mit Wasser.

Câmara Municipal da Amadora
Av. Movimento das Forças Armadas
2700 Amadora
Tel. +351 21 436 90 00
 
Sehenswürdigkeiten:

Barreiro

Im ehemaligen Fischerdorf am Delta des Tejo wurde früher vor allem Salz erzeugt. Früher – vor dem Bau der Ponte 25 de Abril, die ja auch Zugverkehr möglich achte, endeten hier die Bahnlinien aus dem Süden.

Câmara Municipal de Barreiro
Rua Miguel Bombarda
2830-355 Barreiro
Tel. +351 21 206 80 00

Sehenswürdigkeiten:

Cascais

war – so unvorstellbar dies heute scheint – vor etwa hundert Jahren noch ein kleines, verschlafenes Fischerdörfchen. Die Atmosphäre im alten Dorfkern lässt das manchmal spürbar werden, aber sonst ist der Ort am äußersten Ende der Tejomündung in der Atlantik ein modernes, ja chices Seebad. Sehenswert ist die Zitadelle aus dem 16. Jahrhundert: Hier finden Konzerte und Veranstaltungen unter freiem Himmel statt. Das Rathaus ist mit prächtigen azulejos verziert. Ein Naturschauspiel ganz besonderer Art ist das Boca do Inferno: In der Felsenküste hat das Meer eine schmale Schlucht ausgewaschen, in der das tosende Wasser bis zu 20 Meter emporschießt.

Câmara Municipal de Cascais
Largo 5 de Outubro
2754-501 Cascais

Tourismusbüro:

Cascais: Tel. +351 21 486 82 04

Als Gemeinde gehört – neben einigen anderen, unbedeutenderen – vor allem Estoril zu Cascais. Die beiden Orte gehen praktisch ineinander über. In Estoril ist eines der größten Spielcasinos Europas. Außerdem gibt es hier die momentan einzige Formel-1-Strecke Portugals: den Autódromo direkt am Fuße der Serra da Sintra.

Tourismusbüro:

Costa do Estoril: tel. +351 21 467 82 10

Sehenswürdigkeiten:

Die Strände von Cascais:

  • Praia do Abano (Costa Prata – Atlantik)
  • Praia do Avencas
  • Praia da Azarujinha
  • Praia da Bafureira
  • Praia de Carcavelos
  • Praia da Conceição
  • Praia da Crismina (BA) (Costa Prata – Atlantik)
  • Praia da Duquesa
  • Praia do Guincho (BA) (Costa Prata – Atlantik)
  • Praia das Moitas
  • Praia da Parede (BA)
  • Praia da Poça (BA)
  • Praia da Rainha (Cascais)
  • Praia da Ribeira
  • Praia de São Pedro
  • Praia de São Pedro do Estoril
  • Praia do Tamariz (BA)

Lissabon

liegt an der Mündung des Tejo in den Atlantik – immerhin noch 17 Kilometer vom Meer entfernt, selber wenn es dem Besucher anders erscheint: Denn der Tejo zeigt sich hier als gewaltiger Strom und wird durchaus mit dem Ozean verwechselt. In der Stadt selbst wohnen etwa 600.000 Menschen – zum Großraum jedoch zählen ca. zwei Millionen Einwohner. Lissabon ist der wirtschaftliche (auch wegen seines Hafens) und kulturelle Mittelpunkt des Landes.

Die Hauptstadt von Portugal – und dies schon seit mehr als 2000 Jahren – nennt sich auch "die weiße Stadt". Julius Caesar verlieh dem damaligen "Olisipo" im Jahr 48 vor unserer Zeitrechung die römischen Stadtrechte. Als "Felicitas Julia" war die Stadt Hauptort der Provinz Lusitania. Nach langer Besatzungszeit durch die Mauren wurde Lissabon nach deren Vertreibung dann 1256 endgültig Hauptstadt – bis heute. Die wechselvolle Geschichte – einst Sitz der reichen Könige und einer Weltmacht, die Katastrophe des Erdbebens von 1755, der Niedergang durch die Kolonialkriege und die Diktatur Salazars, der Wiederaufstieg in die Moderne durch beispielsweise die Expo 1998 und die EM 2004 – zeigt sich überall in der Stadt. Zum Weltkulturerbe der UNESCO gehören der Torre de Belém und das Hieronymuskloster. Wer nach Lissabon reist, sollte sich darüber im Klaren sein: Die "Stadt des Lichts" fordert mehr als nur ein paar Tage Aufmerksamkeit…

Die Website von Lissabon ist hervorragend gestaltet: Hier finden sich alle Informationen zu Kultur und Events, zu Baudenkmälern, Sehenswürdigkeiten und Sightseeingtouren. Ebenfalls hilfreich ist "Ask me Lisboa"

Besucher kommen mit der Lisboa Card oder dem Ticket "7 Colinas" in den öffentlichen Verkehrsmitteln (Bus, Straßenbahn, Metro und Aufzüge) praktisch überall hin.

Câmara Municipal de Lisboa
Paços do Concelho – Praça do Município
1100-365 Lisboa

Tourismusbüro:

Departamento de Turismo: +351 21358859

Sehenswürdigkeiten:

Kirchen:

Baudenkmäler, Paläste und Sehenswürdigkeiten:

Besondere Stadtführungen:

Stadtspaziergänge Lissabon mit Lonha

Die Stadt kennen lernen und hinter die Kulissen schauen!
Ausblicke, Einblicke, Überblicke auf Stadt, Leute, ihre Geschichte
und ihren Alltag. Auf deutsch erklärt und veranschaulicht.

Mehr Wissenswertes und viele Tipps: Online-Reiseführer

Loures

grenzt direkt an Lissabon und hat per königlichem Dekret seit 1886 Stadtrecht. Die Stadt gehört zum direkten Einzugsgebiet der Metropole.

Câmara Municipal de Loures
Praça da Liberdade
2674-501 Loures

Tourismusbüro:

Rua Combatentes da Grande Guerra, n.º 6., 2.º,
2670 Loures
Tel. +351 21 982 98 95

Mafra

ist auf vor allem beeindruckend wegen des "Palácio de Mafra", einem mächtigen Klosterpalast aus der Barockzeit, der die gesamte Stadt überragt: Mehr als 52.000 Menschen sollten damals daran gearbeitet haben; das prachtvolle Bauwerk, das Dom João V. in Auftrag gab, wurde 1740 eingeweiht.

In der Nähe von Mafra, im etwa zehn Kilometer östlich gelegenen Städtchen Malveira, findet jedem Donnerstag der größte Markt in der gesamten Region statt. Im nahe gelegenen Ericeira gibt es einen bekannten Surfstrand.

Câmara Municipal de Mafra
Praça do Município
2644-001 Mafra

Tourismusbüro:

Tel. +351 261 817 170

Sehenswürdigkeiten:

Die Strände von Mafra:

  • Praia do Alfação
  • Praia do Algodio
  • Praia da Baleia (BA)
  • Praia do Banco do Cavalinho
  • Praia da Calada (BA)
  • Praia da Corre Água
  • Praia dos Coxos
  • Praia da Empa
  • Praia do Forte da Ericeira
  • Praia da Foz do Lizandro
  • Praia do Foz do Falcão
  • Praia do Lizandro (BA)
  • Praia do Matadouro
  • Praia da Matinha
  • Praia do Muro da Galera
  • Praia da Orelheira
  • Praia do Penedo Mouro
  • Praia do Pescador
  • Praia da Pesqueira
  • Praia do Pesqueiro Alto
  • Praia do Pissarão
  • Praia do Portinho Correia
  • Praia da Ribeira
  • Praia da Ribeira das Ilhas (BA)
  • Praia do São Julião
  • Praia de São Lourenço (BA)
  • Praia do São Sebastião
  • Praia do Seixalinho
  • Praia dos Tombadoiros

Moita

Câmara Municipal de Moita
Praça da República
2860-422 Moita

Sehenswürdigkeiten:

Montijo

Sehenswert ist hier die Wallfahrtskapelle "Ermida de São Sebastião".

Câmara Municipal de Montijo
R. Manuel Neves Nunes de Almeida
2870-352 Montijo
Tel. +351 21 232 76 00

Tourismusbüro:

Tel. +351 21 231 34 86

Weiterlesen: Subregião:  Área Metropolitana de Lisboa

Linkpartner:

Kalender

Letzten Monat Dezember 2017 Nächsten Monat
M D M D F S S
week 48 1 2 3
week 49 4 5 6 7 8 9 10
week 50 11 12 13 14 15 16 17
week 51 18 19 20 21 22 23 24
week 52 25 26 27 28 29 30 31

Aktuell sind 848 Gäste und keine Mitglieder online