Im Gegensatz zu Deutschland, Österreich und der Schweiz gilt in Portugal während der Winterzeit (letzter Sonntag im Oktober bis letzter Sonntag im März) die Greenwich Mean Time (GMT) - also eine Stunde „weniger“ als in Mitteleuropa.

Das gilt für das Festland und die Insel Madeira. 

Im Sommer werden die Uhren jeweils eine Stunde vorgestellt GMT plus 1 Stunde.

Portugal hat – wegen der weit entfernt liegenden Azoren – zwei Zeitzonen. 

Auf den Inseln der Azoren ist es das ganze Jahr hindurch eine Stunde früher als auf dem Festland:
Die Winterzeit ist also GMT minus 1 Stunde, Sommerzeit GMT.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen